7 Beiträge

1.1 Wie sieht die Beteiligung von euch jungen Menschen vor Ort aus?

Überlegt auch abseits von den Wahlen.

Die Beitragsphase ist bereits vorbei.

In meiner Stadt gibt es einige Beteiligungsmöglichkeiten paralell (Jugendparlament, Schüler*innenrat, Partnerschaft für Demokratie, Jugendhilfeausschuss). Das ist eher unübersichtlich und ich bin mir unsicher auf welchem Weg junge Menschen wirklich gehört werden.

0 Unterstützende

Sachausschuss Jugend der Gemeinde.

0 Unterstützende

Über persönliche Kontakte geht es in er Gemeinde auf dem Land am schnellsten.

0 Unterstützende

Es gibt vereinzelte junge Menschen, die kommunale Mandate haben und bei uns im Jugendverband aktiv sind/waren.

0 Unterstützende

direkter Kontakt zu Rat und Verwaltung wäre relativ niedrigschwellig möglich, wird allerdings wenig genutzt

0 Unterstützende

Jugendräte und Jugendbeiräte in verschiedenen Gemeinden in der Umgebung

Diese Räte haben oft das Recht zur Teilnahme an einzelnen oder vielen Ausschüssen und können somit direkt Ideen und Interessen einbringen. Leider erreichen auch diese Organisationen eher eine ziemlich kleine Gruppe und werden von der weiteren Öffentlichkeit eher wenig wahrgenommen. Somit bestehen zwar ausgiebige Möglichkeiten, diese werden allerdings oft wenig genutzt

0 Unterstützende

Kinder & und Jugendparlamente

Ich finde es sinnvoll eine Möglichkeit das Kinder und Jugendliche über Wahlen ein Gremium in der Gemeinde bekommen. Dort können sie schon früh die Prozesse in der Kommunalpolitik kennen lernen. Außerdem kann man damit zeigen das die Stimmen der jungen Bevölkerung auch wichtig sind.

3 Unterstützende